TOP 

Eine grausam verstümmelte Leiche wird in der Reithalle der ostfriesischen Kleinstadt Esens gefunden. Hauptkommissar Gerrit Kerkhoff muss feststellen, dass die Vorgehensweise des Täters dieselbe Handschrift trägt wie die des Tierquälers, dem vor kurzem mehrere Pferde auf der Nordseeinsel Wangerooge zum Opfer fielen.

Greift der Täter jetzt nicht nur Tiere, sondern auch Menschen an? Der Ring am Finger des Toten zeigt eine merkwürdige Gravur, mit der zunächst niemand etwas anfangen kann.

Erst nach einem Zeitungsaufruf meldet sich der deutsch-argentinische Rechtsanwalt Manuel Ortega. Kann er entscheidende Hinweise zum Mord in Esens geben? Gibt es eine Verbindung nach Argentinien und zu unmenschlichen Verbrechen, die schon Jahrzehnte zurückliegen?

Während Kerkhoff mit seinem Kollegen Czerlikowski ermittelt, verschwindet plötzlich dessen Tochter Miriam …

"Manfred C. Schmidt kann erzählen und er holt politische Themen zurück in den Kriminalroman. Bravo Manfred! Ich bleibe Fan der ersten Stunde!"
Klaus-Peter Wolf, Bestsellerautor